Der Mann im Anzug

Alessandro arbeitet in einem Bekleidungsgeschäft. Es ist kurz vor Weihnachten und er ist frustriert, weil er sich gerade von seinem Freund getrennt hat. Da macht dieser nervige Kunde seinen Tag nicht unbedingt besser. Oder doch?

Joe könnte als Sohn eines erfolgreichen Geschäftsmanns ein unbeschwertes Leben führen. Wären da nicht diese zwei Makel, die er in den Augen seines Vaters endlich auslöschen müsste: Sein absolutes Desinteresse an den Belangen der Firma und die Tatsache, dass er auf Männer steht. Da kommt ihm Al gerade recht. Der ist weder eine Frau noch "standesgemäß". Die perfekte Gelegenheit seinem Vater eins auszuwischen. 

Status: Pausiert.

Es ist aktuell unklar ob und entsprechend auch wann ich diese Geschichte fortsetze. Sie war ursprünglich nur ein Oneshot, der als Prolog fungieren sollte. Die Priorität ist hier aufgrund anderer Projekte aktuell eher als gering bis nicht vorhanden einzustufen. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.